Wilhelm Tux welcome

Home Über uns Facts Presse FAQ News Optionen LibreOffice NDG

Erklärung zum Einsatz Freier Software
Kontakt
Mailing-Listen
Links/Projekte/Gruppen


Weitere News

» Wilhelm Tux ist assoziiertes Mitglied der FSF Europe
√ 08.08.2004 Vorstand
Seit kurzem ist Wilhelm Tux assoziiertes Mitglied der Free Software Foundation Europe. Das bedeutet konkret, dass Wilhelm Tux der offizielle Ansprechpartner der FSFE für die Schweiz ist und für alle Fragen und Interventionen in der Schweiz zuständig ist.
Dieser logische Schritt verstärkt unsere schon bestehende gute Kontakte zur FSFE und bekräftigt uns in unserem Ziel, schweizweit als Verfechter von Freier Software wahrgenommen zu werden.
In diesem Sinne wurde auch ein dreisprachiger Aufruf an alle Mitglieder und Freund von Wilhelm Tux gestartet. [»»»]

» 2. Generalversammlung am 15. Juli 2004
√ 19.07.2004 Vorstand
Die 2. Generalversammlung von Wilhelm Tux wurde von einem guten Dutzend aktiver Unterstützer besucht (detailliertes Protokoll folgt bald an dieser Stelle). Wichtigste Änderungen betrafen den Vorstand: er wurde wie vorgesehen fast vollkommen erneuert. Neu setzt er sich wie folgt zusammen:
Präsidentin: Myriam Schweingruber
Vizepräsident: Alex Schröder
Aktuar: Mario Fux
Kassier: Dietrich Feist
Die Revision der Organisationsform von Wilhelm Tux, die eine einschneidende Veränderung in der Mitgliederstruktur nach sich gezogen hätte, wurde nicht vollzogen. Wir stellen uns in neuer Frische und bewährten Strukturen dem härter werdenden Streit für Freie Software! [»»»]

» Schnipo in Olten
√ 20.04.2004 Sascha Brawer
Am 15. April 2004 fand in Olten ein Treffen von Vertretern verschiedener Schweizer Organisationen aus dem Umfeld Freier und Open-Source Software statt. Gemeinsam ist ihnen allen, dass sie ihre Tätigkeiten auf diesem Gebiet nicht nur technisch verstehen, sondern auch den politischen Aspekt des Einsatzes und der Entwicklung von Freier Software in ihrer Arbeit stark gewichten. Eingeladen hatte Sascha Brawer von Wilhelm Tux, und über ein Dutzend interessierter Vertreter war der Einladung zur Diskussion über eine verstärkte Zusammenarbeit der einzelnen Gruppen gefolgt.
[»»»]

» Wilhelm Tux am LOTS
√ 18.02.2004 mwe
Am 18. Februar 2004 fand an der Universität in Bern mit dem LOTS eine Open-Source-Ausstellung statt, die einen Treffpunkt für Anwender, Entwickler und Firmen aus dem Open-Source-Bereich und für interessierte Besucher aus Verwaltung, Wirtschaft und dem Privatbereich zur Verfügung stellte. Wilhelm Tux war am Stand der LugBE sowie mit einem eigenen, sehr gut besuchten Vortrag über die Freie-Software- und Open-Source-Szene in der Schweiz vertreten. Herzlichen Glüchwunsch an die Veranstalter zu dieser gelungenen Werkschau der Möglichkeiten und gegenwärtigen Entwicklungen im Umfeld Freier Software! [»»»]

» Protestwelle gegen Software-Patente
√ 22.09.2003 Spiegel online
Das EU-Parlament ist im Begriff, über die Richtlinie zu Softwarepatenten zu entscheiden. Das, meinen weite Kreise der IT-Wirtschaft, laufe auf eine Katastrophe hinaus: Die Angleichung an amerikanische Verhältnisse bringe europäische Firmen ins Hintertreffen. [»»»]

» Georg Greve bei Wilhelm Tux
√ 02.10.2003 mwe
An seinem Vortrag vom 1. Oktober ging Georg C.F. Greve, der Präsident der FSF Europe, neben der Arbeit dieser Organisation auch auf die verschiedenen juristischen und wirtschaftlichen Aspekte Freier Software ein. Im mit rund 50 Personen voll besetzten Käfigturm in Bern entwickelte sich in Anschluss an den Vortrag eine angeregte Diskussion um TCPA, Patente, Linux und die Zukunft der sogenannten Informationsgesellschaft, in der Computer und damit auch Software eine zentrale Rolle beim Zugang zur Kommunikation und Meinungsbildung darstellen. Ein hochinteressanter Abend mit Tiefgang. [»»»]

» Im Gedenken an Mathias Gygax
√ 22.07.2003 Vorstand
Erschüttert und fassungslos müssen wir Abschied nehmen von unserem Gründer, Web-Redakteur und vor allem unserem lieben Freund turrican Mathias Gygax. Am 18. Juli hat er diese Welt und unseren Kreis für immer verlassen. Der Vorstand von Wilhelm Tux möchte allen Hinterbliebenen und Freunden sein tief empfundenes Beileid ausdrücken. Wir alle sind heute ärmer geworden. Die Beerdigung fand am Montag, den 28. Juli 2003 im Friedhof Herzogenbuchsee statt. Der Nachruf ist auf den Seiten der LugBE zu finden. [»»»]

» Open-Source Vorstösse in der Stadt Zürich
√ 03.07.2003 Mathias Gygax
Laut einem Artikel auf Symlink hat Balthasar Glättli der Stadt Zürich eine schriftliche Anfrage geschickt. Diese Anfrage wird ohne Diskussion im Stadt-Parlament durch die Behörden beantwortet. Laut Symlink ist ein Postulat in Bearbeitung. Wann der Vorstoss bearbeitet wird steht noch offen. [»»»]

» GNU/Linux in den Schweizer Schulen: Eine Kantonsschule auf neuen Wegen
√ 29.06.2003 mwe
Vor einiger Zeit berichteten wir über eine Initiative, die sich mit dem Einsatz von GNU/Linux an der Kantonsschule im Lee beschäftigte. Später wurde dann aus dem Ansatz eine Maturaarbeit und aus dem Tagebuch eine ausgewachsene Betriebsdokumentation geworden - das Projekt ging produktiv! Inzwischen ist es leider aufgrund von Ressourcenmangel wieder eingestellt worden - hat aber seinen Beitrag an die Nachwuchsförderung geleistet. Ein Bravo trotzdem an Roman Ratnaweera, der mit viel Engagement und Fachkenntnis aufgezeigt hat, dass Freie Software gerade in öffentlichen Einrichtungen ihren Platz hat, und - fast nebenbei - einen eminenten Grundaspekt von offener und Freier Software demonstriert hat: dass sie ein Motor von Bildung und Forschung ist, da jede/r Interessierte sie "erforschen" und dadurch ihre Grundfunktionen verstehen lernen kann. [»»»]

» Studie: Open-Source-Software neigt zu weniger Fehlern
√ 29.06.2003 heise.de
Laut einer Studie von zwei britischen Wissenschaftlern, soll Open-Source Software vergleichsweise weniger Fehler aufweisen als ihre Closed-Source Pendante. Dabei werden die Fehler schneller gefunden und behoben. Nur bei einer grossen Anzahl von fähigen Programmierern soll geschlossene Software mithalten können. [»»»]
Valid HTML 4.01!
Valid CSS!