Wilhelm Tux welcome

Home Über uns Facts Presse FAQ News Optionen LibreOffice NDG

Erklärung zum Einsatz Freier Software
Kontakt
Mailing-Listen
Links/Projekte/Gruppen


Weitere News

» Stadtberner Abstimmung vom 21. Mai 2006 über die neue Informatik-Infrastruktur für die Volksschulen
√ 17.05.2006 Theo Schmidt
An der diesjährigen Mitgliederversammlung des Vereins Wilhelm Tux (16.5.06) beschlossen die Mitglieder einstimmig hierzu ein konstruktives NEIN zu empfehlen.

Wir erachten die Zugeständnisse der Stadt zugunsten Freier Software als zu vage und zu wenig. Wir sind überzeugt, dass ein neues Projekt weitgehend auf Basis Freier Software eine bessere, billigere, zukunftsfähigere und politisch korrektere Infrastruktur ermöglichen würde, und dass diese den Schülerinnen, Schülern und Lehrpersonen trotz Neuplanung rascher zur Verfügung stehen würde. [»»»]

» Open Source @ School, 6. Mai 2006
√ 16.04.2006 Matthias Stürmer
Am 6. Mai 2006 luden Wilhelm Tux und /ch/open zu einer Orientierung über Freie und Open Source Software für alle pädagogisch Interessierten ein.

Der Anlass fand in den Räumen der SCG am Institut für angewandte Mathematik (IAM) der Universität Bern statt. Über 20 Interessierte aus den verschiedensten Schulen hatten sich angemeldet und erlebten ein ausgefülltes Programm mit praxisbezogenen Präsentationen, Live-Demos und Fragerunden. Den Abschluss bildete ein freier "Open-Source-Apero".

(Ausführlicher Bericht: http://stuermer.ch/blog/rueckblick-opensourceatschool) [»»»]

» Referat am KMU-Forum, 27.4.2006
√ 07.04.2006 wt
Georg Schulthess, Aktuar von Wilhelm Tux, ist Referent am KMU-Fourm zum Thema "Open Source Software - auch etwas für mich?" am 27. April 2006 an der Hochschule für Wirtschaft, Institut für Wirtschaftsinformatik, in Luzern. Der Anlass ist öffentlich. [»»»]

» Pressemitteilung zum Ausbau der Berner Schulinformatik
√ 10.03.2006 Theo Schmidt
Am 9. März 2006 hat der Berner Stadtrat über den Ausbau der Informatik der Stadtberner Volksschulen abgestimmt. Dieses grosse Geschäft wird in den Jahren 2007 bis 2010 ausgeführt und ist weitere 7 Jahre wirksam. In wenigen Stunden wurde über 22 Millionen Franken entschieden: Eine Investition von 8.5 Millionen und Folgekosten von 2 Millionen pro Jahr. Der Anteil für Hardware beträgt 4.5 Millionen, derjenige für Software über diese Dauer 3 Millionen. [»»»]

» Erste formale Linux-Ausschreibung auf Bundesebene
√ 19.12.2005 heise.de
Der Netzwerkspezialist Novell, der den Linux-Distributor Suse sein Eigen nennt, verkündet eine Vereinbarung mit der Schweizer Bundesverwaltung. Die IT-Infrastruktur der öffentlichen Verwaltung in der Schweiz soll künftig auf Server-Seite auf Suse Linux Enterprise Server setzen. Mehr als 3000 Server der Schweizer Bundesverwaltung sollen nach Abschluss des Geschäfts mit der Linux-Servervariante von Novell arbeiten. Novell gewann den Auftrag nach einer öffentlichen Ausschreibung der Verwaltung. [»»»]

» Digitale Allmend in Zürich
√ 11.10.2005 Thomas Bader
Im Clubraum der Roten Fabrik in Zürich findet ab 20.10 die Veranstaltungsreihe "Digitale Allmend" statt: drei thematische Abende mit Referaten und eine Diskussion rund um das Thema des geistigen Eigentums in der Informationsgesellschaft.
Do 20.10.2005 - Geschichte, Konflikte und Lizenzen: Blick auf die digitale Allmend
Do 3.11.2005 - Wissen in der digitalen Allmend: Software, Wikipedia und Blogs
Do 17.11.2005 - Kultur in der digitalen Allmend: Podcasting, Creative Commons und Musik
Do 1.12.2005 - Diskussion - Was tun? Wie weiter? Wege zur Digitalen Allmend [»»»]

» Mit neuem Schwung
√ 13.09.2005 mwe
Liebe Freunde von Wilhelm Tux!

Die diesjährige Generalversammlung stand eindeutig unter einem Motto: die Neuorganisation von Wilhelm Tux. Nach intensiver Diskussion setzten die Mitglieder auf Bewährtes: die Organisationsform wird beibehalten, wie sie ist, und es wurde ein neuer Vorstand gewählt:
Präsident: Silvan Gebhardt
Vizepräsident: Theo Schmidt
Kassier: Dietrich Feist
Aktuar: Georg Schulthess
Mit neuem Schwung werden sie sich im nächsten Jahr für Freie und Open Source Software in der Schweiz einsetzen. Die verschiedentlich kolportierte Auflösung des Vereins findet also nicht statt! [»»»]

» Freedom Party
√ 18.05.2005
Die FSF Europe bietet Freunden und Förderern Freier Software einen neuen Service und eine neue Möglichkeit, ihre Aktivitäten direkt zu unterstützen: die "Fellowship of Free Software Foundation Europe". Dieses neue Angebot wird europaweit an sogenannten "Freedom Parties" vorgestellt. Wilhelm Tux - selber assoziiertes Mitglied der FSFE - organisiert die Schweizer Freedom Party: Sie steigt am Samstag, 21. Mai 2005, ab 19.00 Uhr in der Cafeteria der Software Composition Group der Universität Bern an der Schützenmattstr. 14 in Bern (Nähe Bahnhof). [»»»]

» Urheberrechtsgesetz: mangelhaft!
√ 06.02.2005 SIUG/Wilhelm Tux
Die SIUG (Swiss Internet User Group) und Wilhelm Tux kritisieren die vorgeschlagene Revision des Urheberrechtsgesetzes. Der vorliegende Entwurf zielt in die falsche Richtung und setzt mit dem Schwerpunkt auf den rechtlichen Schutz technischer Massnahmen falsche Prioritäten. Der Rechtsschutz für technische Massnahmen nützt vorwiegend der Unterhaltungsindustrie und verharmlost das Gefahrenpotential von DRM ("Digital Restriction Management"). Die tatsächlichen Bedürfnisse der Informationsgesellschaft werden vernachlässigt: Zugang zur Infrastruktur, Offene Standards oder alternative Kompensationsmodelle. [»»»]

» Finanzielle Unterstützung
√ 08.10.2004 Vorstand
Wilhelm Tux ist eine Non-Profit Organisation mit minimalem Budget, die zum grössten Teil von den Eigenleistungen der Mitglieder lebt. Daher freuen wir uns natürlich über Sponsoren, die unsere Bemühungen auch finanziell unterstützen.

Sind Sie an einem Sponsoring von Wilhelm Tux interessiert? Alle Informationen dazu sowie eine Liste userer Sponsoren finden Sie hier! [»»»]
Valid HTML 4.01!
Valid CSS!